Galleries Downloads Comics Tools Tutorials Seersha Filesharing
Wallpaper WTF ... ? Filme Software Links Forum Blog

News - 27.01.09: Das deutsche Springboard-Handbuch, jetzt für Version 0.89a -

Softwarelistings und -empfehlungen (nicht zwingend 3D-bezogen)
Storyboard-Software
PDF-Software
Storyboards? Wozu braucht man das?

Storyboards waren früher große Tafeln, auf denen Skizzen angeordnet wurden. So ne Art "Comic zum Film". Das Drehbuch oder der Ablauf eines (Zeichentrick)films wurden sequentiell angeordnet - ein Projektablaufplan als Comic, quasi. Das war eine wichtige Planungshilfe. Heute macht man Storyboards praktisch für alles, aber am PC, ne? Und weil professioneller Einsatz auch professionelle Preise "erfordert", kannst Du für Storyboardsoftware auch locker acht Scheine und mehr hinblättern.

Auch für Hobbyanimationen sind Storyboards unverzichtbar. Und wenn Du selbst mal eine Exceltabelle erstellt hast (welches Element wird wie animiert, wie lang ist die Sequenz, wieviele Frames müssen gerendert werden) und hast zu jeder Szene ein Testrender hinzugefügt, dann war das dein Storyboard, auch wenn Du es nicht so bezeichnet hast.

Für meine Bedürfnisse hat bis heute eine einfache dreispaltige Tabelle in Word gereicht: Testbild, Zeitnahme, Bemerkungen. Aber für Comics ist das nicht flexibel genug, richtige Storyboardsoftware musste her! Und ich habe fünf Freeware- bzw. Low-cost-Programme gefunden.

Noch kann ich dir nicht mehr bieten als eine billige Liste. Wenn ich die Programme besser kenne (und mich für eins entschieden habe), gibt´s eine Besprechung bzw. Empfehlung.

  • Liquid Story Binder, 50 $
    eigentlich ein Programm für Romanautoren, hat aber eine Storyboardfunktion
  • PAP - Plastic Animation Paper, gibt´s drei Versionen von, eine kostenlos
    cool, um mit nem Tablett zu sketchen, wirft die Sketches nummeriert aus und hat ne Slideshow-Funktion. Storyboarden musst Du dann trotzdem in nem anderen Programm oder einer der Kaufversionen.
  • Storyboard Pro, heißt zwar "Pro", ist aber Freeware
    ist ganz passabel, hat ein Autoresize, praktisch für Testrender. Aber Drag&Drop will nicht so, wie es nötig wäre.
  • Directors Boards, Freeware
    ein Mac-Programm für Windows, sehr eingeschränkt im Funktionsumfang. Von allen das schwächste Programm.
  • Celtx, Freeware
    so ne Multimedia-PreViz-PrePro-Wollmilchsau, sieht scheißkompliziert aus, wird aber wohl das Rennen machen.

Wenn Du kostenlose / preiswerte Software kennst, die hier nicht gelistet ist, tu dir keinen Zwang an, schreib mir ne mail!


     Diese Seite datiert vom: 14.08.2008